Willkommen auf dem Olsonmountain

Schön dass Sie mal vorbei schauen !

Diese Seite ist am ehesten etwas für Fliegenfischer und Fliegenbinder, aber natürlich auch für alle anderen, die sich auf irgend eine Weise für diese schräge Passion interessieren. Für Nichtfischer, wie z.B. meine Frau ist sie nicht nur Zumutung sondern auch reinste Zeitverschwendung.

Zu meiner Person gibt es in diesem Zusammenhang folgendes zu sagen : Ich wohne ziemlich direkt am schwäbischen Bodenseeufer. Mit der Angel bin ich mehr oder weniger aufgewachsen. Im Laufe meines bisherigen "Anglerlebens" habe ich fast alle Varianten des Fischens praktiziert. Schwimmerfischen mit Wurm, Ansitzangeln auf Karpfen, Rotauge, Barsch und Konsorten. Ich habe mir beim Aalangeln die Nächte um die Ohren gehauen, ich war -in meiner Jugend- ein begnadeter Schwarzfischer an verbotenen Bächen und Flüssen. Das ist zwar alles schon länger her, aber mit meinen Söhnen fische ich immer noch am liebsten von der Seemauer auf Döbel.  Ansonsten bin ich aber vollständig der Fliegenfischerei und auch der Fliegenbinderei verfallen. Am liebsten befische ich die Argen, mein "Hausfluss" , nur ein paar Minuten entfernt und ein wunderschöner, weitgehend naturbelassener Voralpenfluss in der Barben-und Äschenregion. Natürlich gibt es dort noch einen dünnen Bestand an Äschen und Bachforellen und hin und wieder steigen teilweise kapitale See- und Regenbogenforellen vom See aus auf. Aber leicht ist es nicht, an diesem Gewässer Erfolg zu haben. In den warmen Sommermonaten ist eine Befischung der Salmoniden wegen der hohen Wassertemperaturen heute nicht mehr sinnvoll. Aber im Unterlauf tummeln sich für die Sommerfischerei auch noch Aal, Wels, Hecht und natürlich die fetten Argenbarben, die -jedenfalls mit der Fliegenrute auch nicht leicht zu überlisten sind.